Referenzen

Wir zeigen Ihnen gerne, was wir bisher gemacht haben. Weil wir stolz darauf sind. Bei jedem unserer Projekte. Unsere Auswahl ausgeführter Bauvorhaben soll Ihnen einen Einblick in unsere bisherige Arbeit geben. Darüber hinaus können wir Ihnen gerne Detailauskünfte zu einzelnen Projekten geben.

Neubau eines Betriebs- und Verwaltungsgebäudes in Diepenau

Den Kern des Neubaus des Betriebs- und Verwaltungsgebäudes mit insgesamt ca. 16.500 m² Bruttogrundfläche stellt die innere Ausstellungsfläche dar, welche durch filigrane Stahlbogenbinder mit einer Spannweite von 32m überspannt wird. Die weitgespannten Stahlbetongeschossdecken wurden mit dem System ‚Cobiax‘ ausgeführt und beinhalten ebenso Leitungen für Heizen und Kühlen (Betonkernaktivierung).

Neubau einer Ladenzeile in Berlin-Lichterfelde

Diese 180m lange Laden- und Geschäftshauszeile, bestehend aus mehreren Gebäuden, läuft parallel zur im 3m Abstand verlaufenden Bahntrasse Berlin – Warschau. Hier galt es, durch den Einbau „doppelter“ Fundamente mit Schwingungsdämpfern Erschütterungen und Geräusche von dem Bauwerk fernzuhalten. Ebenso ist die S-Bahn-Station Berlin-Lichterfelde direkt angrenzend.

Neubau der Feuerwehr Bünde-Spradow

Dieses Gebäude mit seiner verschachtelten, geschwungenen Architektur dient der Unterbringung der Berufsfeuerwehr Bünde und der freiwilligen Feuerwehr Bünde-Spradow. Die geschwungene Form stellte anspruchsvolle Anforderungen an die Tragwerksplanung. Erreicht wurde diese aus einer Mischkonstruktion in Massiv- und Stahlbauweise.

Erweiterungsbau des GesundheitsCentrums in Bünde-Ennigloh

Das GesundheitsCentrum in Bünde-Ennigloh beheimatet Arztpraxen verschiedenster Schwerpunkte, Sanitätsladen und Rehapraxen sowie eine Apotheke. Das ca. 15m überkragende Vordach ist eine Stahlkonstruktion im Zuge des Erweiterungsbaus, welche zur Straße hin auf einer filigranen „Baumstütze“ ruht und so einen Blickfang darstellt.

Neubau eines Entertainmentcenters in Monheim

Das Entertainmentcenter stellt im Erdgeschoss eine moderne Automaten-Spielstätte sowie eine beidseitige, offene überdachte Parkfläche, im Obergeschoss eine moderne Bowlinganlage mit 22 Bahnen und Gastronomie bereit. Die weitgespannte, zweifeldrige Stahldachkonstruktion im Obergeschoss mit ca. 23m und 33m Stützweite ist aufgrund nur begrenzt möglicher Gebäudehöhe sehr schlank ausgeführt, das Erdgeschoss wurde in Massivbauweise mit Teil- sowie Vollfertigteilen in einer geringen Bauzeit errichtet. Zusatznachweise und -maßnahmen für Erdbebensicherheit waren ebenso erforderlich.

Neubau eines Entertainmentcenters in Neu-Ulm

Das Entertainmentcenter bietet im Erdgeschoss eine moderne Automaten-Spielstätte in direkter Zentrumslage. Die Tragkonstruktion des Erdgeschosses bildet eine massive Betonbauweise aus Stahlbetondecken und -wänden. Die Obergeschosse, in einer Stahl- / Stahlbetonmischbauweise errichtet, stellen ein offenes, innerstädtisches Parkhaus dar, welches bei Bedarf noch um 2 Geschosse erweitert werden kann. Die unmittelbare Zentrumslage mit den direkt anschließenden Nachbarbebauungen war eine weitere Herausforderung bzgl. der Gründungsausführung an der Grundstücksgrenze.

Erweiterungsbau des Hallenbades Bünde-Ennigloh

Die Erweiterung des Hallenbades Bünde-Ennigloh zeichnet sich durch eine sichtbare Leimholzdachkonstruktion aus und unterstützt hiermit die geforderten Architekturdetails. Das Schwimmbecken in Stahlbetonbauweise wurde in einer WU-Betonkonstruktion ausgeführt. Hier waren ebenso für sämtliche Bauteile aufgrund des chloridhaltigen Hallenbadklimas spezielle Anforderungen an die Baustoffe gestellt.

Neubau einer 3-fach Passivhaus-Sporthalle in Bünde-Ennigloh

Diese 3-fach Sporthalle mit einer Leimholzbinder-Pultdachkonstruktion und massiven Stahlbetonaußenwänden wurde im Passivhaus-Standard errichtet. Die gewählte Tragkonstruktion mit ihren Details unterstützt diesen Standard. Diese hohen Anforderungen an die Bauphysik und Technische Gebäudeausrüstung besitzen nur sehr wenige Sporthallen in Deutschland.

Neubau der Produktionshallen und Verwaltungsbereiche in Lübbecke

Die Neubauten der Produktionshallen mit zugehörigen mehrgeschossigen, massiven Verwaltungskopfbauten besitzen zum Teil Wasserbevorratungsbecken für die Sprinkleranlagen unter den Sohlplatten. Diese Sohlplatten werden ebenso in Teilbereichen mit automatisierten Hochregalanlagen befahren. Aufgrund des stellenweise gering tragfähigen Baugrundes waren Bodenverbesserungsmaßnahmen erforderlich.

Neubau eines VIP- und Loungebereiches an der Merkur-Arena in Lübbecke

An der Merkur-Arena in Lübbecke, Heimat des Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke, wurde ein transparenter VIP- und Loungebereich in Stahlbeton-Skelettbauweise errichtet. Zwischen diesen Bereichen und der anschließenden Arena dient eine filigrane Stahldachkonstruktion als Wetterschutz für die Besucher.

 

Neubau der Wohnanlage am Tabakspeicher in
Bünde

Diese Wohnanlage mit 40 Wohneinheiten, Gemeinschaftsräumen und einer Sozialstation im Erdgeschoss mitten im Herzen der Innenstadt zeichnet sich durch energiesparende, massive Bauweise und offene, helle Laubengänge aus. Für den transparenten Eingangsbereich war eine filigrane Tragkonstruktion erforderlich.

Neu- und Umbau eines Pflegeheimes in Bünde

Das Jacobi-Haus in Bünde, direkt in der Innenstadt am Fluss „Else“ gelegen und Platz für 103 Bewohner bietend, wurde durch zwei massive Erweiterungsbauten, welche auch als Ersatz der in die Jahre gekommenen Bestandbauten dienen, sowie einer Komplettsanierung der übrigen Bestandsbauten wieder auf neuesten Pflegestandard gebracht. Aufgrund des gering tragfähigen Baugrundes wurde eine Tiefengründung mittels Bohrpfählen für die beiden Erweiterungsbauten erforderlich.

Neubau einer Kindertagesstätte in Bünde-Spradow

Der integrative Kindergarten in Massivbauweise mit Stahl- und Holzdachkonstruktionen musste aufgrund unterschiedlich tragfähiger Bodenverhältnisse mit verschiedenen Gründungsverfahren (Tief- und Flachgründung) gegründet werden, um unterschiedlichen Setzungen und somit Rissgefahren vorzubeugen.

Neubau einer Brücke in Holzbauweise in Bünde

Die Holzbrücke mit ca. 25m Spannweite dient als Fuß- und Radweg über den Fluss „Else“ sowie zu Zeiten von Hochwasserständen auch als Zuwegung mittels PKW und landwirtschaftlichen Fahrzeugen durch unmittelbare Anwohner. Planung, Statik und Bauleitung wurden komplett durch unser Büro ausgeführt.

Sanierung der Schlossanlage Benkhausen in Espelkamp

Die Schlossanlage mit dem Haupthaus Schloss aus dem 17. Jahrhundert sowie den nebenstehenden Gebäuden wie Maidenheim, Gästehaus, Werkstatt, Brückenhaus etc. werden durch den Eigentümer umfassend saniert und umgebaut. Hier entsteht ein neues Schulungszentrum für die Casino Merkur-Spielothek GmbH nebst Hotel- und Gastronomiebereich, ferner wird zukünftig hier das Automatenmuseum „Gauselmann“ untergebracht sein. Tragwerksplanung, Wärme- und Schallschutznachweise werden durch unser Büro ausgeführt.

Sanierung des historischen Pfarrhauses in Bünde

Das historische Pfarrhaus, inmitten der Innenstadt von Bünde an der Laurentius Kirche liegend, dient seit der Fertigstellung im Jahre 1822 der Unterbringung des örtliches Pfarrers und des Gemeindebüros. Das Gebäude wurde komplett entkernt und saniert und ist somit einer zeitgemäßen heutigen Nutzung gerecht geworden. Tragwerksplanung, Wärme- und Schallschutznachweise wurden durch unser Büro ausgeführt.